logo Netzwerkafrika
Ein mit Sprengstoff beladenes Auto auf dem Weg zur Hauptstadt Nouakchott, um dort einen Anschlag zu verüben, wurde von den Streitkräften aufgehalten. In dem folgenden Feuergefecht wurden drei mutmaßliche Al-Qaida Mitglieder getötet. Acht mauretanische Soldaten wurden verletzt. Die Armee hatte drei verdächtige Fahrzeuge beobachtet, seit sie die Grenze von Mali passiert hatten.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­