logo Netzwerkafrika

Die Staats- und Regierungschefs der Afrikanischen Union (AU) haben Kiswahili, neben Arabisch, Englisch, Französisch und Portugiesisch, als weitere offizielle Arbeitssprache der Union anerkannt. Kisuaheli ist eine der am  weitesten verbreiteten Sprachen in Afrika, die von rund 100 Millionen Menschen innerhalb und außerhalb des Kontinents gesprochen wird. Es wird bereits in verschiedenen Gemeinschaften verwendet, darunter die Ostafrikanische Gemeinschaft (EAC), die Entwicklungsgemeinschaft des Südlichen Afrika (SADC) sowie als Unterrichtssprache in vielen afrikanischen Ländern. Außerdem hat die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) den 7. Juli zum Welttag der Kisuaheli-Sprache erklärt.

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­