logo Netzwerkafrika

Tansanias wichtigster Oppositioneller, Tundu Lissu hat mit Hilfe westlicher Diplomaten das Land in Richtung Belgien verlassen. Er, Parteimitglieder von Chadema und Vertreter der anderen Oppositionspartei ACT Wazalendo waren am 08.11. 2020 verhaftet worden. Die Polizei warf ihnen vor, unrechtmäßige Proteste und Aufruhr zu organisieren. Die Opposition forderte eine Wiederholung der Wahlen, in die nach Angaben des Vereinigten Königreichs und der Vereinigten Staaten systematisch eingegriffen worden sei. Die Nationale Wahlkommission Tansanias widerspricht

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­