logo Netzwerkafrika
Ghana – Ghana gilt als Afrikas Musterdemokratie; alle bisherigen Präsidenten absolvierten zwei Amtszeiten und übergaben das Amt verfassungsgemäß. Diesmal könnte es kritisch werden. Amtsinhaber Mahama ist volksnah, hat Fortschritte im Bildungs – und Gesundheitswesen gebracht und Straßen gebaut. Aber die anhaltende Wirtschaftskrise, besonders die vielen Stromausfälle, verbreiteten Unmut in der Bevölkerung und könnten seinem stärksten Gegner Nana Akufo-Addo von der Neuen Patriotischen Partei (NPP) eine Chance geben. Es wird keine Personenwahl geben. Gewinnen wird, wer die Wirtschaft auf Vordermann bringt.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­