logo Netzwerkafrika
Ghana – Mit nur $ 50 Taschengeld verließ Patrick Awuah seine Heimat Ghana, um ein Stipendium in den USA anzutreten. Nach Studium und lukrativer Karriere bei Microsoft fühlte er den Drang, Afrikas Bildung zu verbessern. Er kam zurück und gründete die Ashesi Universität, die inzwischen 800 Studenten aus 18 afrikanischen Ländern zählt. Ethik und Unternehmertum sind Pflichtkurse; auch müssen alle einen sozialen Dienst leisten. In allen Fachgebieten gilt Kompetenz und Weitergabe an andere zum Wohle von Volk und Land. Sein Einsatz für „das Ausbilden von Anführern“ hat Awuah auf dem „World Innovation Summit“ in Katar den mit $ 500.000 dotierten WISE Preis gebracht.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­