logo Netzwerkafrika
Der Ölkonzern Shell hat begonnen, frühere Kämpfer, die jahrelang immer wieder Angriffe auf die Pipeline verübten und Arbeiter entführten, umzuschulen, damit das Amnestie Programm dauerhaften Frieden bringen kann. Nachdem sie ihre Waffen niedergelegt haben, brauchen die jungen Menschen dringend eine Beschäftigung: eine weitere Ausbildung oder ein Darlehen, womit sie sich eine Existenz aufbauen können. Die durch die Angriffe verursachte Instabilität hat der Staatskasse Nigerias monatlich rund eine Milliarde Dollar verlorene Einkünfte gekostet.

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­