logo Netzwerkafrika
Kenia – Neun Menschen kamen um, als heftige Regenfälle die Mauer um eine Moschee zum Einsturz brachten und die Hütten im Slum Mukuru verschütteten. Man sucht noch nach mehr Opfern im Geröll. In einem andern Stadtteil wurden zwei Leichen von Ertrunkenen angeschwemmt. Auch in der ländlichen Umgebung suchen Menschen Sicherheit auf höherem Gelände und Nomaden beklagen den Verlust ihrer Herden.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­