logo Netzwerkafrika

Die Jugend protestiert gegen die Monarchie und fordert das Recht, ihren eigenen Premierminister zu wählen. König Mswati III. ist für die Ernennung zuständig. Auch verlangen sie die Aufhebung des langjährigen Verbotes von politischen Parteien. Etwa 500 junge Demonstranten machten sich mit Slogans auf den Weg, blockierten Straßen und verbrannten Reifen. Die Polizei ging mit Blendgranaten und scharfen Kugeln gegen sie vor.  eSwatini ist die letzte absolut monarchisch regierte Nation Afrikas.  

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­