logo Netzwerkafrika
Nigeria – Er will mit aller Macht gegen Banditen, Entführer und Vieh Diebe in den Waldgebieten des Landes vorgehen. Die wiederholten Angriffe in Niger, Kaduna und Zamfara seien eine „Katastrophe“. Mangels befahrbarer Straßen helfen nur Luftangriffe, die die schon am Boden stationierten Truppen unterstützen sollen. Die Luftwaffe richtet bereits Betankungsstellen ein, um die Operation zu ermöglichen. Angriffe sind an der Tagesordnung: ein christlicher Kirchenführer wird enthauptet; 2 Selbstmord Attentäter, beides Mädchen, sprengen sich in einer Moschee in Gwoza im Bundesstaat Borno in die Luft.

 

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­