logo Netzwerkafrika
Tansania – Ein Gericht verurteilte neun Oppositionsführer wegen aufrührerischer Äußerungen und illegaler Abhaltung einer Kundgebung vor zwei Jahren. Es verhängte eine fünfmonatige Gefängnisstrafe oder eine Geldstrafe von insgesamt 350 Millionen tansanischen Schilling (152.000 Dollar). Chadema, die wichtigste Oppositionsbewegung, hat einen Aufruf gestartet und bisher mehr als 100.000 Dollar zusammengebracht. Tansania gilt als eine der stabilsten Demokratien Afrikas. Seit 1961, der Unabhängigkeit von Großbritannien, ist die Regierungspartei „Chama Cha Mapinduzi“ (CCM) an der Macht. Mit dem Amtsantritt (2015) von Präsident John Magufuli hat sich die Medienfreiheit drastisch verschlechtert.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­