logo Netzwerkafrika

Nigeria ist die Heimat von mehr als 300 ethnischen Gruppen, von denen drei dominieren: die Igbo im Südosten, die Yoruba im Südwesten und die Hausa im Norden. Bevor Großbritannien sie zu einem Land zusammenschloss, waren sie getrennte Einheiten. Nigeria ist heute ein föderales System mit der Macht im Zentrum Hauptstadt Abuja konzentriert. Machtkämpfe führten immer wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen. Im Bürgerkrieg von 1967 bis 1970 versuchten die Igbos den neuen Staat Biafra zu errichten. Die Herausforderung ist, ob die bevölkerungsreichste Nation Afrikas vereint bleiben kann.

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­