logo Netzwerkafrika
Das Parlament hat den Akademiker Hassan Sheik Mohamoud zum neuen Präsidenten gewählt. Der 56-jährige Universitätsprofessor ist politischer Aktivist und hat sich in nationalen und internationalen Organisationen für Entwicklung und Frieden eingesetzt. Im zweiten Wahlgang konnte er die Mehrheit der Stimmen auf sich vereinen. Mit der Wahl soll der Prozess, dem durch Bürgerkrieg geschundenen Land nach 21 chaotischen Jahren Ruhe und Frieden zu verschaffen, abgeschlossen sein. Der Schritt wird international begrüßt.

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­