logo Netzwerkafrika

Kenya Airways kann wieder nach Tansania fliegen.  Die tansanische Zivilluftfahrtbehörde (TCAA) hatte Flüge der Kenya Airways "auf der Grundlage der Gegenseitigkeit" verboten, nachdem die kenianische Regierung beschlossen hatte, Tansania nicht in eine Liste von Ländern aufzunehmen, deren Passagiere bei der Wiederaufnahme kommerzieller Flüge nach Kenia einreisen dürfen. Das Verkehrsministerium ließ nun verlautbaren, dass die Beschränkungen auf "gegenseitiger Basis" aufgehoben sind. Präsident John Magufuli erklärte das Land im Juni frei von Coronaviren und dankte Gott und den Gebeten der Bürger für das, was er als Niederlage des COVID-19 bezeichnete. Das Auswärtige Amt hält seine Reisewarnung für Tansania jedoch aufrecht und es gibt berechtigte Zweifel an Magufulis Aussage.

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­