logo Netzwerkafrika
Somalia – Zur Zeit des Freitagsgebets sind Teile einer Moschee in Mogadischu eingestürzt. Hunderte Menschen sollen dort gewesen sein. Neben 15 Toten und 40 Verletzten vermutet man noch Opfer unter den Trümmern. Die Moschee ist im Moment im Sanierungsprozess, und, da alle Toten Bauarbeiter waren, vermutet man eher einen Arbeitsunfall. Ermittlungen haben begonnen. Nach langer Trockenheit ist die Erde durch tagelange gussartige Regenfälle aufgeweicht.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­