logo Netzwerkafrika
Mali – Islamistische Terroristen griffen das beliebte Kanbaga Touristenresort in Bamako an. Französische Soldaten unterstützten die malische Armee und UN-Soldaten bei der Rettung der Gäste und Angestellten. Neun Gäste und vier Angreifer kamen ums Leben. Zu der Bluttat bekannte sich eine Al Kaida nahestehende Terrorgruppe. Trotz der Präsenz von 11.000 Soldaten der MINUSMA UN-Mission, darunter 800 Bundeswehrsoldaten, kommt es immer wieder zu Anschlägen. Mit 53 gefallenen Soldaten ist MUNISMA die gefährlichste UN-Friedensmission in der Welt.

  

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­