logo Netzwerkafrika
Mali – Gerade zu dem Zeitpunkt, als Armee und Tuareg Rebellen gemeinsame Patrouillen im Norden machten, um der jihadistischen Gruppe Einhalt zu gebieten und die Bedingungen für einen Friedensvertrag zu verbessern, haben sich die drei islamistischen Terrorgruppen entschlossen, gemeinsam zu kämpfen. Ansar Dine, al-Mourabitoun und Aqim (al-Qaida im Islamischen Maghreb) haben sich unter ihren Anführer, den Tuaregrebell Iyad Ag Ghali gestellt. Es ist eine gefährliche Allianz zwischen Jihadisten und Terrorristen, und würde noch stärker, sollte auch Boko Haram sich anschließen. Bis zu 1000 Bundeswehrsoldaten sollen die MINUSMA-Operation in der Friedenssicherung unterstützen.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­