logo Netzwerkafrika

Facebook hat die langen Internetabschaltungen und Blackouts der sozialen Medien in Tansania, Tschad, Äthiopien und Uganda zwischen Januar 2020 und Februar 2021 verurteilt und sie als kontraproduktiv und eine Verletzung der Menschenrechte im digitalen Zeitalter bezeichnet. Es wird beklagt, dass Internet-Blackouts in Afrika den Zugang zu Diensten wie Facebook, Instagram und WhatsApp unterbrechen und damit der Demokratie schaden, gegen die Rede- und Meinungsfreiheit verstoßen und wirtschaftliche Tätigkeiten unterbinden.

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­