logo Netzwerkafrika
Sambia – Am frühen Dienstagmorgen zerstörte ein riesiges Feuer den Markt und beraubte viele Händler ihrer Existenz. Während Experten nach Ursachen suchten, kam Präsident Lungu vom AU-Gipfel heimgeflogen und wetterte schon über die „wirtschaftliche Sabotage“. Er würde hart gegen die mutmaßlichen Täter vorgehen. Die Oppositionspartei UPND verlangt genaue Untersuchung; der Brand solle nicht politisiert werden. Beobachter befürchten, dass Lungu einen Ausnahmezustand erklären könnte.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­