logo Netzwerkafrika
Die Möbelkette IKEA spendet dem Flüchtlingslager Dadaab im östlichen Kenia 62 Millionen Dollar, die größte private Spende, die das UN-Hilfswerk UNHCR in seiner 60-jährigen Geschichte je erhalten hat. Die Summe soll über drei Jahre ausgezahlt werden und wird besonders in diesem Jahr begrüßt, da 130,000 hungernde Menschen aus Somalia dazu kamen, so dass zurzeit etwa 440,000 Menschen in Dadaab versorgt werden müssen.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­