logo Netzwerkafrika
Senegal – Nachdem 13 Dörfler in der umstrittenen Region Casamance ermordet wurden, ist das Militär möglichen Tätern auf der Spur. Präsident Sall hatte gerade die Fortschritte in der Befriedung der Region gewürdigt. Unruhig war Casamance, das durch den kleinen Staat Gambia vom Rest Senegals getrennt ist, schon lange. Auch die Separatistenbewegung war aktiv, doch der Gewaltakt kam unerwartet.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­