logo Netzwerkafrika

Die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Michelle Bachelet, hat ein kürzlich unterzeichnetes Gesetz im nigerianischen Bundesstaat Kaduna verurteilt, das harte Strafen für verurteilte Vergewaltiger vorsieht. Nach dem Gesetz werden Männer, die wegen der Vergewaltigung eines Kindes unter 14 Jahren verurteilt wurden, chirurgisch kastriert und erhalten die Todesstrafe. Weibliche Erwachsene, die wegen der Vergewaltigung eines Kindes verurteilt wurden, müssen mit einer Eileiterentfernung und dem Tod rechnen.

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­