logo Netzwerkafrika
Nigeria – Lamido Sanusi II. arbeitet mit Islam-Wissenschaftlern und der Bayero Universität an einem Gesetzentwurf, der sich mit Zwangsehen, Polygamie, häuslicher Gewalt, Scheidung, Erbschaft und Unterhalt von Kindern befasst. Für den Emir besteht ein enger Zusammenhang zwischen Polygamie und Armut und Terrorismus. Ein Mann solle nur dann eine zweite Frau nehmen dürfen, wenn er sie unterhalten und seine Kinder ausbilden kann, damit sie nicht Gangstern und Terroristen in die Hände fallen. Der Entwurf, der erste seiner Art im muslimischen Norden, soll bald der Regierung des Bundesstaates Kano zur Billigung vorgelegt werden.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­