logo Netzwerkafrika
Somalia – Nach 10 Jahren als Pflegekraft in London kam die 55-jährige Zamzam Yusuf nach Hause zurück und wurde, trotz Warnung und Spott, Kamelhändlerin, ein reiner Männerberuf. Sie fing mit 30 Tieren an, hat jetzt 145 und will es auf 1000 bringen. Der Export der Tiere in den Nahen Osten und die tägliche Milchproduktion sind lukrativ. Zamzam hat 7 Kinder und 29 Enkel. Letztere möchte sie nach Somalia zurücklocken, wo sie, dank Omas Geschäftstüchtigkeit, ein gutes Leben führen könnten.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­