logo Netzwerkafrika
Nigeria – Sieben Wochen war Präsident Buhari aus medizinischen Gründen in London. Heute ist sein erster offizieller Arbeitstag. Nichts wurde über seinen Gesundheitszustand und mögliche Krankheiten bekannt, doch die Bevölkerung beobachtet ihn argwöhnisch, ob er wirklich fit für die Regierungsgeschäfte ist. Vizepräsident Yemi Osinbajo hat als amtierender Staatschef, ganz anders als Buhari, einen energischen Führungsstil gezeigt.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­