logo Netzwerkafrika

Am Tag der ersten Regionalwahlen im Bundesstaat Borno seit 2009, wurden im Nordosten Nigerias bei einem "brutalen" Angriff über 100 Erntearbeiter getötet. Präsident Muhammadu Buhari verurteilte den Angriff nahe der Regionalhauptstadt Maiduguri. "Das ganze Land ist durch diese sinnlosen Tötungen verwundet worden", sagte er. Noch ist unklar, wer die Tat verübte. Seit Jahren kommt es aber immer wieder zu Angriffen der Terrorgruppen Boko Haram oder der Splittergruppe ISWAP.

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­