logo Netzwerkafrika
Nigeria – Am 26. Dezember veröffentlichte die mit IS verbündete Boko Haram ein Video, das die Hinrichtung von 11 christlichen Geiseln zeigt, 10 durch Enthauptung. Es soll ein Racheakt für den Tod von IS-Führer Bagdadi durch einen US-Einsatz sein. Angriffe auf Christen wurden in vergangenen Monaten verstärkt. Präsident Buhari wird vorgeworfen, zu wenig für die Sicherheit von Christen zu tun. Öffentlich verurteilte er die Tat und warnte die Bürger des Landes davor, sich entlang religiöser Linien spalten zu lassen.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­