logo Netzwerkafrika
In der Stadt Jos brannten Kirchen, Moscheen und Wohnhäuser, nachdem sich die beiden Parteien - eine muslimische, die andere überwiegend christlich - bei den Kommunalwahlen Wahlbetrug vorgeworfen hatten. Man spricht von bis zu 300 Toten. Alle Krankenhäuser sind überlaufen. In 2001 gab es in Jos Auseinandersetzungen, in denen es über 1 000 Tote gab. Etwa die Hälfte der nigerianischen Bevölkerung von 140 Millionen ist muslimisch.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­