logo Netzwerkafrika
Nigeria – Der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Erzbischof Kaigama, bedankte sich bei Präsident Buhari für seine Bemühungen, die „beiden Monster“, Boko Haram und Korruption, zu überwinden. Gemeinsam wollen sie Nigeria retten. Der Erzbischof erwähnte auch den unermüdlichen Einsatz kirchlicher Organisationen für die von der Terror-Miliz verjagten Binnenflüchtlinge, bedauerte jedoch, dass die Regierung die „Missionsschulen“ nicht unterstützt. Es sei auch unannehmbar, dass der Bau einer Kirche im muslimischen Norden so unendlich schwierig ist. Buhari solle die nördlichen Bundesstaaten dazu bewegen, die von der Verfassung garantierte Religionsfreiheit zu respektieren.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­