logo Netzwerkafrika
Kenia – Heute (12.11.) beginnt in Nairobi die Internationale Konferenz über Bevölkerung und Entwicklung (ICBD). Weil der Gipfel nach Meinung der Bischofskonferenz zu sehr auf Verhütung und Abtreibung fokussiert sei, statt auch Themen wie Zugang zu Bildung, Arbeitsplätze, Landbesitz, medizinische Versorgung u.a. zu behandeln, wird es, zusammen mit andern kirchlichen und ärztlichen Gruppen eine Gegenveranstaltung geben. Der Vatikan bleibt dem Gipfel fern. Die Frauen der Region haben einen Bericht zur Veröffentlichung vorbereitet, in dem sie ihre Klagen über staatliche Krankenhäuser vorbringen: große Müttersterblichkeit,, Beschimpfung durch medizinisches Personal und Mangel an Sicherheit, Hygiene und Respekt vor dem Patienten.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­