logo Netzwerkafrika

In Cotonou (Benin) wurde Nigerias Yoruba-Separatistenführer Sunday Adeyemo, auch als Sunday Igboho bekannt, auf dem Flughafen verhaftet; er sei auf dem Weg nach Deutschland gewesen. Dem Separatistenführer wird vorgeworfen, zur Gewalt gegen Fulani-Hirten in den südlichen Bundesstaaten aufgestachelt zu haben, eine Anschuldigung, die er bestreitet. Igboho hat sich aktiv für die Bildung eines unabhängigen Staates Yoruba im Südwesten Nigerias eingesetzt. Die Regierung von Benin wird ihn an Nigeria ausliefern.

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­