logo Netzwerkafrika
Sambia – Zurzeit sind 24 südafrikanische Farm Investoren im Land, um über Einstiegsmöglichkeiten in Sambias Landwirtschaft zu verhandeln. Die Regierung hat bereits eine Million Hektar Land dafür bereit gestellt. Die sambische Allianz für Agrarökologie und den Schutz der Biodiversität wehrt sich gegen den Plan, das Land an Fremde zu versteigern, da Sambias Kleinbauern dadurch Schaden zugefügt würde. Die Bauern hätten gezeigt, dass sie genug Nahrung fürs Land produzieren können und verdienen, von ihrer Regierung beschützt zu werden.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­